Bekleidung

 

Tarnkonzept

Um flexibel in vielfältigen Szenarien und Umfeldbedingungen agieren zu können, haben wir uns für das Konzept "multicam arid" entschieden. Das Tarnmuster bewährt sich sowohl im klassischen Woodland-Umfeld als auch im Mischgelände.

Dabei zeichnen sich beispielsweise die "Emerson Gear Combat Pants" sowie das "Invader Gear Combat Shirt" als robuste Oberbekleidung und echte Arbeitstiere aus.

 

„Invader Gear“-Combat-Shirt

Das „Invader Gear“-Combat-Shirt ist das Standard-Oberteil der T.E.A.M Mitglieder. An den Armen und im Halsbereich wird robusteres Material verwendet, sodass die Haut vor Verletzungen durch Abschürfungen oder Treffer – gerade auch aus kurzer Distanz schützt. Am Torso des Spielers besteht das Combat Shirt au einem dünnen und elastischen Stoff. Das Material ist angenehm zu tragen und eignet sich hervorragend als Basis für eine Weste oder Plate Carrier. Der im Halsbereich eingearbeitete Reißverschluss ist robust und funktioniert auch bei Verschmutzung problemlos. An den Ärmeln – Oberarme – sind große Taschen angebracht, in die auch ein Smartphone oder ein Geldbeutel passen würde. Die Taschen sind mit einer Entnahme-Hilfe ausgestattet. Auf der Oberseite der Taschen befinden sich große Klettflächen, welche der ausreichend Platz für Patches – hier unserem T.E.A.M Patch – bieten. Die Qualität des „Invader Gear“-Combat-Shirt überzeugt uns sowohl hinsichtlich der Funktionalität als auch der Qualität. Auch nach zwei Jahren dauerhaftem Spieleinsatz und unzähligen Waschvorgängen sind noch keine nennenswerten Beschädigungen feststellbar und auch Passform sowie Farbe präsentieren sich ebenfalls noch top.

 

 

„Emerson Gear Combat Pant MK2“

Die „Emerson Gear Combat Pant MK2“ zeichnet sich durch robustes Ripstop-Material, eine Vielzahl an Taschen – insgesamt zehn Stück – sowie zahlreiche individuelle Einstellungsmöglichkeiten aus. Der Stoff ist robust und schützt vor Kratzern oder Abschürfungen. Auch blaue Flecken durch Paint-Treffer sind eher die Seltenheit. Die in die Hose integrierten Knieschoner (Kniepatches) – dadurch entfällt das lästige Tragen zweier weiterer Haltebänder über der Bekleidung – bestehen aus einer dicken Lage Gummi sowie darunterliegendem Schaumstoff. Die Schoner sitzen zu jederzeit korrekt. Durch innenliegende Gummizüge und Klettverschlüsse lässt sich die Position schnell und leicht anpassen. Die Schutzwirkung ist klasse und die Schoner halten sogar dem Rutschen über Asphalt stand. Die großen Beintaschen der Pant eignen sich dank innenliegender Unterteilung zur Aufnahme eines TGR2- oder T15-Magazins. Auch ein „Laufschaf“ (zur Reinigung des Laufes) lässt sich in der großen Tasche unterbringen und aufgrund einer Öffnung im Klettverschluss der Tasche kann es entnommen werden, ohne die Tasche öffnen zu müssen. Der Bund der Hose ist mittels Klett einstellbar, somit kann die Pant auch ohne Gürtel getragen werden und der Combat Belt direkt auf der Hose angebracht werden. Die vorhandenen Gürtelschlaufen sind stabil und halten auch starker Belastung stand. Der solide Reißverschluss lässt sich auch nass oder verschmutzt gut öffnen. Nach zwei Jahren intensivem Gebrauch hat lediglich das Gummi der Schoner etwas gelitten die Hose ist ansonsten voll intakt. Bei 90 Euro Anschaffungskosten ein absolut positives Fazit!

www.tactical-emergency.de

 
 
Impressum