Tiberius Arms T15

Die T15 von Tiberius Arms ist ein nahezu exakter Nachbau der AR15, auch bekannt als M4 Sturmgewehr der US Armee. Dieser Markierer wurde nicht nur für den Paintballsport entwickelt, sondern dient den US-Einheiten zum militärischen Training. Näher an das Original kommt derzeit kaum anderes Markierermodell am Markt.

Die Nähe am Original macht sich unter anderem dadurch bemerkbar, dass es besonders einfach ist Original-Anbauteile der AR15 zu verwenden um die T15 zu modifizieren. Wir nutzen zum Beispiel gerne Equipment von Magpul, da dieses in der Regel mit nur geringem Aufwand – ein wenig Bohren oder Schleifen – auf die T15 angepasst werden kann.

Sid:

Magpul AR-15-MOE-SL-Grip (schwarz), Killhouse QR Battle-grip (BLK), Econo Rail Cover, T15 Sling Mount

 

Aaron:

Magpul AR-15-MOE-SL-Grip (oliv), Magpul AR-15-MOE M-LOK Carbine Handguard (oliv), Magpul M-LOK Angled Fore Grip (schwarz), Killhouse RGB Red-Dot Sight (BLK) + 3 x Hinged QR Magnifier, Granatwerfer

„Gerade beim erstmaligen Zerlegen Eurer T15 benehmen sich einzelne Teile gerne mal etwas störrisch. Ich hatte beispielweise bei meiner ersten T15 elende Kämpfchen bei der Demontage des Original Handguard und beim Ausbau des Bolt. Aber keine Angst, mit etwas Geduld und ein wenig Übung habt Ihr den Dreh schnell raus. Und bitte keine „Übersprunghandlungen“, also beispielsweise die Front Eurer T15 mit Gewalt durch Drehen vom Mittelteil abschrauben wollen, oder so. Das hat in der Regel Bruch zur Folge und Euer schöner jungfreulicher Markierer sieht hinterher übel aus.“

(Aaron)

„Bei den Anbauteilen kann man sicher dreierlei Arten unterscheiden, „nützlich, „bequem“ und „weil´s gefällt“. Während eine gute Zieloptik, sei es ein Rotpunktvisier, eine Vergrößerung oder die Kombination aus beidem sicher sinnvoll und gewinnbringend eingesetzt werden kann, gibt es anderes Spielzeug, das vielleicht einfach nur cool ist. Ich habe beispielsweise anstelle eines schwarzen Handguard, eine Variante in Oliv gewählt. Sind wir ehrlich, auf dem Spielfeld ist das im Grunde bumms, solange ich nicht unbedingt eine Neonfarbe wähle. Wahrscheinlich wird mein tapsiges Bewegen im Gelände mehr dazu beitragen entdeckt zu werden, als die Farbe meines Markierers. Dass ich mich gegen den Original-Handguard entschieden habe, hat was mit dem Wohlfühlfaktor zu tun. Zum einen wird die T15 dadurch etwas leichter und die schlankere Front liegt etwas bequemer in der Hand, zum anderen spiele ich – gerade in der trockenen Jahreszeit – gern auch mal ohne Handschuhe und spätestens dann – ja, nennt mich eine Mimmi (!) – empfinde ich die Ecken und Kanten des Originals etwas störend. Lasst Euch bei der Auswahl der Teile ruhig etwas Zeit und probiert ein paar Sachen aus, ihr werdet sehen, nach und nach wachst ihr mit Eurem Markierer zusammen.“

(Aaron)

www.tactical-emergency-de

 
 
Impressum